Folgen der Abwendung von der Kirche

Mit der Abwendung von der Kirche werden Ihre Zugehörigkeitsrechte eingeschränkt. Im Ernstnehmen Ihrer Entscheidung werden hier die wichtigsten rechtlichen Folgen für das kirchliche Leben genannt:

  • Die Sakramente der Eucharistie und der Krankensalbung dürfen Sie nicht mehr empfangen – ausser in Todesgefahr.
  • Eine kirchliche Hochzeit im katholischen Sinn ist nur dann möglich, wenn Ihr Partner Teil der röm.-kath. Kirche ist.
  • Sie können nicht mehr Tauf- oder Firmpate sein.
  • Sie können keine kirchlichen Dienste und Ämter übernehmen.
  • Sie haben in der Kirchgemeinde kein Stimm- und Wahlrecht mehr.
  • Ein kirchliches Begräbnis kommt höchstens in Betracht, wenn es dem Willen des Verstorbenen entspricht, den Angehörigen ein Anliegen ist und kein öffentliches Ärgernis zu befürchten ist.

Falls Sie sich näher über diese Folgen informieren möchten, verweisen wir Sie auf das Dekret „Rechtliche Folgen der Abwendung von der sakramental verfassten röm.-kath. Kirche“ des Bischofs von Basel.

tl_files/Pfarrei/content/Bilder/Sprueche/weg_menschen.jpg

Aber sie drängten ihn und sagten:
Bleib doch bei uns;
denn es wird bald Abend,
der Tag hat sich schon geneigt.

Lukas 24,29