Beichte

Das Herz ausschütten, die Seele erleichtern, das Leben neu ordnen, ausmisten, Frieden finden...

Seit ihren Anfängen kennt die Kirche die Form der Beichte, in der die Barmherzigkeit Gottes zugesprochen wird.
Heutzutage kennt man die Beichte auch unter dem Begriff "Sakrament der Versöhnung".

In unserer Pfarrei gibt es keine festgelegten Beichtzeiten. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen passenden Termin und Ort.

Daneben gibt es viele andere Formen , die helfen, sich mit belastenden Erfahrungen, persönlichem Ungenügen und anderen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen oder einen Weg aus einer Sackgasse zu finden.

Lass dich versöhnen

Lass dich versöhnen.
Reiss nieder die Mauer
des Haderns und Grübelns.
Lass leuchten sein Licht.

Lass dich versöhnen.
Streck aus deine Arme,
entkrampfe die Faust.
Mach dich bereit
zu empfangen, was stärkt.

Lass dich versöhnen.
Erhebe den Blick,
mach offen dein Ohr.

Lausche der Stimme,
dem Wort der Vergebung.
Nimm wahr seine Geste ‒
den Blick, der vergibt.

Fühle Verwandlung.
Aus Schwäche wird Stärke,
die Finsternis schwindet,
das Leben erblüht.

Klaus Einspieler

Highlights der Pfarrei
E-Mail Adresse angeben - wir informieren Sie persönlich