Taufe - Grundsätzliches

Kaum ein Ereignis im Leben eines Menschen ist so überwältigend wie die Geburt eines Kindes. Kaum ein Ereignis wird so sehr als Geschenk erfahren. In der Zeugung und der Geburt des Kindes werden wir zu Mit-Schöpfern/Mit-Schöpferinnen Gottes. Das Leben, das während 9 Monaten im Leib der Mutter herangewachsen ist, legt sich nach der Geburt in unsere Arme.

Die drei Grundbedeutungen Taufe

In der Taufe feiern wir die Schöpfungskraft Gottes, das Geschenk des Kindes und die Liebe, die neues Leben gebiert. Wir danken für die Geburt und das Geschenk des Lebens. In der Taufe bitten wir aber auch um Begleitung für den Weg, der vor uns liegt: den Weg des Kindes wie auch der Eltern. Wir bitten um Gottes Segen und Führung auf dem Weg in die Zukunft.  Schliesslich betten wir das Kind auch in eine grössere Gemeinschaft ein. Es sind nicht die Eltern allein, die das Kind begleiten werden. Auch die nähere und weitere Familie wird für das Kind (und die Eltern) da sein und die Kirche stellt für das Kind einen Lebens- und Glaubensraum zur Verfügung, in dem der Mensch zusammen mit anderen suchen, feiern und den Glauben entwickeln kann und zudem Stütze und Halt findet.

Taufpaten

Gotte und Götti Gotte und Götti haben auf diesem Weg eine besondere Bedeutung und Aufgabe. Sie begleiten das Kind auf seinem Weg in die Zukunft und versuchen für die Eltern, vor allem aber für das Kind in einer Weise da zu sein, die Beziehung und den Sinn für Glauben und Werte fördert.  In der Regel sollten die Paten einer christlichen Kirche angehören, einer oder eine sollte Mitglied der Kirche sein, in die das Kind durch die Taufe aufgenommen wird.  Grundsätzlich ist es von der Kirche aus nicht zwingend nötig, dass das Kind eine Gotte oder einen Götti hat. Es ist auch möglich nur einen Paten zu wählen, oder auch drei. Auch vom Geschlecht her müssen es nicht unbedingt Mann und Frau sein. Wichtiger ist die Beziehung, die die Eltern und die Paten ausstrahlen und die Vorbild sein werden für das Kind.

Dokument zur Taufe (mit Anmeldeformular)

tl_files/Pfarrei/content/Bilder/Sprueche/taufe_salbung.jpg

Das Kind wuchs heran
und wurde kräftig;
Gott erfüllte es mit Weisheit,
und seine Gnade ruhte auf ihm.

Lukas 2,40